Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Jeanette Stuber steigt in den Betrieb ein

Veröffentlicht am 08.09.2017

Seit 70 Jahren steht das Autohaus und Busunternehmen Stuber in Zaberfeld für Tradition und Service. Heute arbeitet bereits die dritte Generation in dem sympathischen Familienunternehmen mit. Nachdem Sven Stuber im vergangenen Jahr in die Firma mit einstieg, wird seine Schwester Jeanette Stuber ab September im Omnibusbereich arbeiten.

„Wir sind stolz darauf, dass Jeanette und Sven nach ihren guten Abschlüssen im Studium in die Geschäftsleitung eingestiegen sind", erzählt Geschäftsführer Volker Stuber. Seine Frau Karin erläutert: „Jeanette hat an der Hochschule Heilbronn Verkehrsbetriebswirtschaft und Personenverkehr studiert, Sven hat das Studium Automobilwirtschaft letztes Jahr an der Hochschule Geislingen abgeschlossen. Jetzt starten sie beide in unserem Familienbetrieb durch."

Wer auf der Suche nach einem passenden Neu- oder Gebrauchtwagen ist, wird im Autohaus Stuber schnell fündig. Sven Stuber importiert EU-Neuwagen mit hohen Rabatten direkt aus dem europäischen Ausland. Die Nachlässe betragen bis zu 30 % im Vergleich zum Listenpreis ähnlich ausgestatteter deutscher Fahrzeuge. „Qualität und Garantieleistung sind absolut gleich zu den deutschen Ausführungen, der Preisunterschied ergibt sich aus Steuervorteilen und geringerer Kaufkraft im EU-Ausland", erzählt Sven Stuber.

Verkaufsberater Wolfgang Ott berät Sie zu den Themen Gebrauchtwagen sowie Neuwagen für Firmen mit Wartung und Verschleiß. Im VW-Service betreut Sie Serviceberater Herbert Nies sowie Automobilkaufmann Robin Kranzler. Das kompetente Werkstattteam unter der Leitung von KFZ-Meister Andreas Böhringer bietet Ihnen ein Rund-um-sorglos-Paket für Ihr Fahrzeug.

 

Karin Stuber, Volker Stuber, Jeanette Stuber & Sven StuberKarin Stuber, Volker Stuber, Jeanette Stuber & Sven Stuber